IN KLEINEN ENSEMBLES ZUSAMMEN SPIELEN



Maryanne bildet, sobald die technischen Fertigkeiten dies zulassen, kleine Ensembles mit ihren Schülern, um auch diese Form des Lernens zu nutzen. Als Brücke zwischen dem Solospiel und einem großen Orchester fördert das Spielen in kleinen Ensembles die eigene Unabhängigkeit jedes Spielers, und ruft die gesamte Bandbreite der zuvor einzeln erlernten Fähigkeiten ab. Die Schüler profitieren in vielerlei Hinsicht:

> Verbesserung des Hörens – Anpassen der Klangqualität

> Grob-und Feinkoordination, physische und mentale Koordination

> Visuelle und verbale Kommunikationsfähigkeiten

> Führungsqualitäten, Disziplin und Unabhängigkeit

> Ausdruck und Stilinterpretation